Logbook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
This message is only visible to admins.
Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.
Error: Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.
Type: OAuthException
Es hat schon was mit der gesamten Finanzwelt Liechtensteins und der Schweiz über die Zukunft der Finanzwelt zu sprechen – vor allem auch Themen der Nachhaltigkeit und neuer digitaler Strukturen. Die Damen und Herren waren dabei sehr aktiv in ihren Rückmeldungen. 

Und tatsächlich gehört Liechtenstein zu einem Land, dass sich viel mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander setzt. Vielleicht kriegt es ja den Drive und wird zu einer Art “Tesla” der Finanzbranche. Es ist klein und wendig und extrem schnell in der Umsetzung. Ich bin gespannt. Warten wirr es mal ab. 

#Futurologe #Liechtenstein #Schweiz #Digitalisierung #Finanzen #Finanzwelt #Wirtschaft #Banken #Industrie #neudenken #Zukunft #Zukunftsforscher #Transfuture #Futurneo

Es hat schon was mit der gesamten Finanzwelt Liechtensteins und der Schweiz über die Zukunft der Finanzwelt zu sprechen – vor allem auch Themen der Nachhaltigkeit und neuer digitaler Strukturen. Die Damen und Herren waren dabei sehr aktiv in ihren Rückmeldungen.

Und tatsächlich gehört Liechtenstein zu einem Land, dass sich viel mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander setzt. Vielleicht kriegt es ja den Drive und wird zu einer Art “Tesla” der Finanzbranche. Es ist klein und wendig und extrem schnell in der Umsetzung. Ich bin gespannt. Warten wirr es mal ab.

#Futurologe #Liechtenstein #Schweiz #Digitalisierung #Finanzen #Finanzwelt #Wirtschaft #Banken #Industrie #neudenken #Zukunft #Zukunftsforscher #Transfuture #Futurneo
... mehr lesenweniger lesen

Wie die Welt der Finanzen sich entwickelt – am 9. September life auf dem Finance Forum Liechtenstein.

#Futurologe #Transfuture #Zukunftsforscher #Wirtschaft #Digitalisierung #Digital #neudenken.
... mehr lesenweniger lesen

#Die_Zukunft_kommt_nicht_sie_wird_gestaltet! Und zwar von uns. Und deshalb können wir sie auch verändern. Aber nicht irgendwann. Es gibt genau einen einzigen Moment in unserem Leben: #Jetzt! 

Denn alles was Du gestern gestalten wolltest, oder morgen gestalten willst, existiert bis hier hin nur in Deiner Phantasie. Du musst es wahr werden lassen – und das geht nur im #Jetzt.

Das gilt für das Klima, Gerechtigkeit, Hunger, Lebensqualität, Energie, Menschlichkeit, Wirtschaftsqualität, Ethik, Miteinander, Liebe, Teilhabe, Menschenrechte, Freiheit, Sinn des Lebens, Empathie, Gemeinsamkeit, Geschäftsmodelle, Verantwortung, Freundlichkeit … und was immer Du willst. 

Du kannst es – aber Du kannst es nur #JETZT!

#Futurologe #Zukunft #neudenken #transfuture #gestalten #Digitalsierung #Leben #Zukunftsforscher #Future #Futurologist #thinkdifferent

#Die_Zukunft_kommt_nicht_sie_wird_gestaltet! Und zwar von uns. Und deshalb können wir sie auch verändern. Aber nicht irgendwann. Es gibt genau einen einzigen Moment in unserem Leben: #Jetzt!

Denn alles was Du gestern gestalten wolltest, oder morgen gestalten willst, existiert bis hier hin nur in Deiner Phantasie. Du musst es wahr werden lassen – und das geht nur im #Jetzt.

Das gilt für das Klima, Gerechtigkeit, Hunger, Lebensqualität, Energie, Menschlichkeit, Wirtschaftsqualität, Ethik, Miteinander, Liebe, Teilhabe, Menschenrechte, Freiheit, Sinn des Lebens, Empathie, Gemeinsamkeit, Geschäftsmodelle, Verantwortung, Freundlichkeit … und was immer Du willst.

Du kannst es – aber Du kannst es nur #JETZT!

#Futurologe #Zukunft #neudenken #transfuture #gestalten #Digitalsierung #Leben #Zukunftsforscher #Future #Futurologist #thinkdifferent
... mehr lesenweniger lesen

Zukunft ist nich alleine Technologie, sondern sinnvolle Lösungen, die für mehr Lebens- und Wirtschaftsqualität sorgen „können“, wenn wir das wollen. 

Wir versuchen mit unseren Gedanken an die Zukunft derzeit nicht den Sinn des Lebens, sondern den Sinn des industriellen Systems in dem wir leben, zu optimieren. Nur geht das in die falsche Richtung. Denn dann wird das System immer besser, aber nicht unser Leben. Und wir rennen hinterher.

Das Schöne ist: mit der Digitalisierung kommen derart neue Strukturen in unseren Alltag, dass wir gezwungen werden komplett neu zu denken. Es wird Zeit wieder über den Sinn des Lebens nachzudenken und ihm nachzugehen. Der Sinn ist nämlich das, was am Ende bleibt.

#Futurologe #neudenken #Zukunft #Zukunftsforscher #Lebensqualität #Bildung #Digital #Digitalisierung #Transfuture

Zukunft ist nich alleine Technologie, sondern sinnvolle Lösungen, die für mehr Lebens- und Wirtschaftsqualität sorgen „können“, wenn wir das wollen.

Wir versuchen mit unseren Gedanken an die Zukunft derzeit nicht den Sinn des Lebens, sondern den Sinn des industriellen Systems in dem wir leben, zu optimieren. Nur geht das in die falsche Richtung. Denn dann wird das System immer besser, aber nicht unser Leben. Und wir rennen hinterher.

Das Schöne ist: mit der Digitalisierung kommen derart neue Strukturen in unseren Alltag, dass wir gezwungen werden komplett neu zu denken. Es wird Zeit wieder über den Sinn des Lebens nachzudenken und ihm nachzugehen. Der Sinn ist nämlich das, was am Ende bleibt.

#Futurologe #neudenken #Zukunft #Zukunftsforscher #Lebensqualität #Bildung #Digital #Digitalisierung #Transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Es war mir eine große Freude, heute mal wieder vor meinem Wandregal über die vielen Möglichkeiten der Zukunft zu plaudern. Vielen Dank element-i für DIESE Möglichkeit und dass wir zukünftig alle gemeinsam unser aller Zukunft lebenswert für alle Menschen gestalten!

#futurologe #neudenken #zukunft #digitalisierung #bildung #gesellschaft #lebensqualität #transfuture

Es war mir eine große Freude, heute mal wieder vor meinem Wandregal über die vielen Möglichkeiten der Zukunft zu plaudern. Vielen Dank element-i für DIESE Möglichkeit und dass wir zukünftig alle gemeinsam unser aller Zukunft lebenswert für alle Menschen gestalten!

#futurologe #neudenken #zukunft #digitalisierung #bildung #gesellschaft #lebensqualität #transfutureHeute findet der element-i Thementag statt. Wir Mitarbeiter*innen hören spannende Vorträge, z.B. von Max Thinius - Futurologe, der uns in anschaulichen und unterhaltsamen Szenarien zeigt, wie wir den Alltag in Zukunft erleben werden.

#eskommtaufmichan
... mehr lesenweniger lesen

#Money_talks – but how, in which language, what kind? It’s not just money changing the world, but the world changing money and the way we use it. And we‘re just in the move … may we change the money to change the world!

https://theecool.com/max-thinius-what-money-can-do-in-our-future

#futurologe #futurologist #zukunftsforscher #bildung #money #finanzwirtschaft #finanzen #wirtschaft #politik #geld #geldpolitik #neudenken #transfuture The Educated Cool

#Money_talks – but how, in which language, what kind? It’s not just money changing the world, but the world changing money and the way we use it. And we‘re just in the move … may we change the money to change the world!

theecool.com/max-thinius-what-money-can-do-in-our-future

#futurologe #futurologist #zukunftsforscher #bildung #money #finanzwirtschaft #finanzen #wirtschaft #politik #geld #geldpolitik #neudenken #transfuture The Educated Cool
... mehr lesenweniger lesen

Die Kunst der Zukunft ist die Zukunft zu gestalten.
 
Deshalb haben wir die #Wunderkammer_der_Zukunft inszeniert. Als große Kunst der Zukunft weltweit. Und das nicht nur betrachtend, sondern auch mit vielen Überlegungen zu einer neuen gesellschaftlichen Ethik. Online an jedem Ort der Welt, und startend in Lüdenscheid, in den Museen der Stadt.
 
In Lüdenscheid?! Klar. Warum denn nicht? Die Zukunft ist vernetzt. Es ist gleich, wo Gedanken entstehen. Ob in New York, Tokio, Kigali, Tel Aviv oder in Lüdenscheid. Jeder kann an der Zukunft teilhaben. Vielmehr: Jeder sollte an der Zukunft teilhaben können!
 
Das Wichtige ist: Was machen wir daraus? Wie lassen wir uns inspirieren? Und wie bringen wir unsere Gedanken in die Welt? Wie gestalten wir eine neue Ethik für alle? Denn die Zukunft kommt nicht! Sie wird gestaltet. Und zwar von uns.
 
Die #World_Wide_Wunderkammer ist bereits das dritte Jahr dieses einzigartigen Projektes: Mit immer wieder wechselnden Künstlern, spannenden Perspektiven, Inspirationen. Und vor allem: Mit Deinen Gedanken und Deinen Umsetzungen zu einer Zukunft für uns alle.
 
Schau Dir die Zukunft an, komm vorbei, gestalten sie mit. Wo immer Du bist.
 
Online: www.wunderkammer-zukunft.de
Oder live vor Ort in den Museen der Stadt Lüdenscheid, Sauerfelder Straße 14-20. 58511 Lüdenscheid
 
Und dann natürlich in all Deiner Vorstellungskraft!
 
“Die Zukunft kommt nicht – Sie wird gestaltet. Von uns selbst!”
 
 
Das Projekt WWW WorldWideWunderkammer wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.
 
#wunderkammer #zukunft #kunst #art #ausstellung #neudenken #inspiration #wunderkammerderzukunft #luedenscheid #museum #diegroßekunstderzukunft #transfuture #artandfuture #futurologe #worldwidewunderkammer #kulturstiftungdesbundes #ProgrammDiveIn #NeustartKultur

Die Kunst der Zukunft ist die Zukunft zu gestalten.

Deshalb haben wir die #Wunderkammer_der_Zukunft inszeniert. Als große Kunst der Zukunft weltweit. Und das nicht nur betrachtend, sondern auch mit vielen Überlegungen zu einer neuen gesellschaftlichen Ethik. Online an jedem Ort der Welt, und startend in Lüdenscheid, in den Museen der Stadt.

In Lüdenscheid?! Klar. Warum denn nicht? Die Zukunft ist vernetzt. Es ist gleich, wo Gedanken entstehen. Ob in New York, Tokio, Kigali, Tel Aviv oder in Lüdenscheid. Jeder kann an der Zukunft teilhaben. Vielmehr: Jeder sollte an der Zukunft teilhaben können!

Das Wichtige ist: Was machen wir daraus? Wie lassen wir uns inspirieren? Und wie bringen wir unsere Gedanken in die Welt? Wie gestalten wir eine neue Ethik für alle? Denn die Zukunft kommt nicht! Sie wird gestaltet. Und zwar von uns.

Die #World_Wide_Wunderkammer ist bereits das dritte Jahr dieses einzigartigen Projektes: Mit immer wieder wechselnden Künstlern, spannenden Perspektiven, Inspirationen. Und vor allem: Mit Deinen Gedanken und Deinen Umsetzungen zu einer Zukunft für uns alle.

Schau Dir die Zukunft an, komm vorbei, gestalten sie mit. Wo immer Du bist.

Online: www.wunderkammer-zukunft.de
Oder live vor Ort in den Museen der Stadt Lüdenscheid, Sauerfelder Straße 14-20. 58511 Lüdenscheid

Und dann natürlich in all Deiner Vorstellungskraft!

“Die Zukunft kommt nicht – Sie wird gestaltet. Von uns selbst!”


Das Projekt WWW WorldWideWunderkammer wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.

#wunderkammer #zukunft #kunst #art #ausstellung #neudenken #inspiration #wunderkammerderzukunft #luedenscheid #museum #diegroßekunstderzukunft #transfuture #artandfuture #futurologe #worldwidewunderkammer #kulturstiftungdesbundes #ProgrammDiveIn #NeustartKultur
... mehr lesenweniger lesen

Ich versuche Städten, Dörfern, Regionen und vor allem Menschen immer wieder klarzumachen: die Zukunft kommt nicht – sie wird gestaltet! (Interview in der HNA vom 14. Juni 2021).

Und in der Gestaltung haben es kleinere Strukturen zunächst einmal einfacher als Große. Man ist schneller, hat mehr Möglichkeiten und der erkennbare Effekt ist auch größer.

Jetzt muss man natürlich dafür sorgen, dass es passiert. Und dafür muss man sich POSITIV mit den Möglichkeiten des Digitalen auseinander setzen. Nur mit positiven Ideen kann man Zukunft gestalten. Negativ lässt einen nur verharren. 

Dabei sollte man sich auf seine Möglichkeiten konzentrieren die man wirklich hat. Nicht auf all die Wahrscheinlichkeiten die eintreten könnten. Im Digitalen ändern sich die Strukturen ohnehin jeden Tag (oder noch schneller).

Digitalisierung ist nichts wovor man Angst oder allzu großen Respekt haben muss. Es sind im Prinzip neue Möglichkeiten unseren Alltag mit mehr Lebens- und Wirtschaftsqualität zu gestalten …

… wenn wir ihn denn gestalten. Wenn wir natürlich nichts machen …

Also gestalten wir unsere Zukunft, gemeinsam und im Sinne aller Menschen. Das geht. Und das Digitale bietet und da eine Menge Unterstützung. Dabei ist das weniger die Technologie (so viel braucht man davon gar nicht) als vielmehr die neuen Strukturen und Lösungen, die wir für die Gesellschaft damit umsetzen können. 

#futurologe #zukunftsforscher #transfuture #neudenken #digitalisierung #lebensqualität #neu #future #futurologist #machen #doit #Kassel #Stadt #Land #Region

Ich versuche Städten, Dörfern, Regionen und vor allem Menschen immer wieder klarzumachen: die Zukunft kommt nicht – sie wird gestaltet! (Interview in der HNA vom 14. Juni 2021).

Und in der Gestaltung haben es kleinere Strukturen zunächst einmal einfacher als Große. Man ist schneller, hat mehr Möglichkeiten und der erkennbare Effekt ist auch größer.

Jetzt muss man natürlich dafür sorgen, dass es passiert. Und dafür muss man sich POSITIV mit den Möglichkeiten des Digitalen auseinander setzen. Nur mit positiven Ideen kann man Zukunft gestalten. Negativ lässt einen nur verharren.

Dabei sollte man sich auf seine Möglichkeiten konzentrieren die man wirklich hat. Nicht auf all die Wahrscheinlichkeiten die eintreten könnten. Im Digitalen ändern sich die Strukturen ohnehin jeden Tag (oder noch schneller).

Digitalisierung ist nichts wovor man Angst oder allzu großen Respekt haben muss. Es sind im Prinzip neue Möglichkeiten unseren Alltag mit mehr Lebens- und Wirtschaftsqualität zu gestalten …

… wenn wir ihn denn gestalten. Wenn wir natürlich nichts machen …

Also gestalten wir unsere Zukunft, gemeinsam und im Sinne aller Menschen. Das geht. Und das Digitale bietet und da eine Menge Unterstützung. Dabei ist das weniger die Technologie (so viel braucht man davon gar nicht) als vielmehr die neuen Strukturen und Lösungen, die wir für die Gesellschaft damit umsetzen können.

#futurologe #zukunftsforscher #transfuture #neudenken #digitalisierung #lebensqualität #neu #future #futurologist #machen #doit #Kassel #Stadt #Land #Region
... mehr lesenweniger lesen

Welcome to my 2nd #FUTURE_COOL column on www.theecool.com

This time it‘s about the return of local craft and why industrial structures won‘t survive the digital. Welcome to some new thoughts!

Grab the direct link for a read!
https://theecool.com/max-thiniusthe-return-of-local-craft-in-the-digital-age

#maxthinius #futurecool #future #futuretechnology #futureeconomy #futuresociety #futuredesign #15minutescity #futurecraft #futurecraftsman #theeducatedcool #theecool #yourfuturemagazine #futurologe #futurologist #zukunftsforscher #digital #life #new #artsandcrafts Jan-Piet Stempels The Educated Cool #thefuturecool #transfutureImage attachment

Welcome to my 2nd #FUTURE_COOL column on www.theecool.com

This time it‘s about the return of local craft and why industrial structures won‘t survive the digital. Welcome to some new thoughts!

Grab the direct link for a read!
theecool.com/max-thiniusthe-return-of-local-craft-in-the-digital-age

#maxthinius #futurecool #future #futuretechnology #futureeconomy #futuresociety #futuredesign #15minutescity #futurecraft #futurecraftsman #theeducatedcool #theecool #yourfuturemagazine #futurologe #futurologist #zukunftsforscher #digital #life #new #artsandcrafts Jan-Piet Stempels The Educated Cool #thefuturecool #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

#Welcome to my first #FutureCool #Column on #TheEducatedCool Magazine. Just hit the link below and get some impressions of the future luxury market – and what makes it real luxury in future.

https://theecool.com/futurecoolwhat-rules-the-future-luxury-market-could-it-be-crypto 

#futurologe #futurologist #luxury #real #new #thinkdifferent #thinknew #neudenken #transfuture #thefuturecool #lifequality

#Welcome to my first #FutureCool #Column on #TheEducatedCool Magazine. Just hit the link below and get some impressions of the future luxury market – and what makes it real luxury in future.

theecool.com/futurecoolwhat-rules-the-future-luxury-market-could-it-be-crypto

#futurologe #futurologist #luxury #real #new #thinkdifferent #thinknew #neudenken #transfuture #thefuturecool #lifequalityWelcome to our first FUTURE COOL column of Futurologist Max Thinius on www.theecool.com #theeducatedcool #future #FutureChallenge #FutureIsAnAttitude #futureofwork #FutureOfLuxury #FutureEconomy #futurecool #FutureSociety #lifestyle #lifestylemagazine #futuremagazine #luxury #luxurylifestylemagazine #marketing #marketingdigital
... mehr lesenweniger lesen

Writing for the coolest online-magazine on all known planets now – and in future!

#futurologe #futurologist #Zukunft #future #luxury #luxus #neudenken #Thinkdifferent #new #neu #lifequality #Lebensqualität #transfuture

Writing for the coolest online-magazine on all known planets now – and in future!

#futurologe #futurologist #Zukunft #future #luxury #luxus #neudenken #Thinkdifferent #new #neu #lifequality #Lebensqualität #transfutureMax Thinius is regarded as Europe’s leading futurologist and will start as a regular columnist with us from next week on in his special ‚FUTURE COOL‘. Max helps companies, cities and industry leaders to design positive models and scenarios for the future. He researches and works on topics ranging from digitalization, social development, economy, financial market, urban and regional development, to health, nutrition, education and politics. From this holistic view, many possibilities of the future often only become visible. On the occasion of our collaboration with Max, we wanted to learn more about him and called him in Berlin. @maxthinius #theecool #theeducatedcool #maxthinius #future #FutureofWork #FutureChallenge #FutureIsAnAttitude #FutureSociety #FutureEconomy #luxurylifestylemagazine #yourfuturemagazine #lifestyle #design #interview #columnist #ThankYouMax
... mehr lesenweniger lesen

Am 09. September geht es auf dem #Finance_Forum_Liechtenstein_2021 unter anderem um folgende Themen:

Mit der #Digitalisierung schaffen wir Instrumente die, sowohl für #Investoren wie auch die #finanzpolitische_Steuerung, vollkommen neue Möglichkeiten offerieren. Geld wird einen multiplen Wert bekommen, ein Teil des Wertes wird in Daten und deren Hintergründen gemessen. #Algorithmen können Wertstellungen erhalten die man handeln kann. #Nachhaltigkeit wird auf einmal, durch Blockchain oder NFT (#Non_Fungible_Tokens) konkret bewert- und nachvollziehbar. Was heißt das für die #Finanzmärkte. Ein völlig neues Denken könnte Einzug halten - wenn wir das wollen! 

Ich freue mich, gemeinsam mit einem #grandiosen_Line_Up, auf den Austausch mit der #Finanzwirtschaft!

Das Finance Forum Liechtenstein bringt am 9. September 2021 erneut hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Finanzwelt, Politik und Gesellschaft auf die Bühne. Wir freuen uns besonders auf Keynote-Speaker wie Liechtensteins Regierungschef Dr. Daniel Risch, Futurologe Max Thinius, Credit Suisse-CEO Thomas Gottstein, Vermögensverwalterin Antoinette Hunziker-Ebneter und Deutschlands Ex-Vizekanzler Philipp Rösler ebenso wie die Talkgäste Thomas Wuest, CEO ti&m, und Evelyne Pflugi, CEO The Singularity Group Group. Das finale Programm folgt in Kürze. Moderiert wird die Tagung von Fernsehjournalist Reto Lipp.

Jetzt anmelden unter www.finance-forum.li

Wir danken unseren Partnern für die wertvolle Unterstützung:
PwC Switzerland PrismaLife AG The Singularity Group Bank Frick ti&m First Advisory Group Universität Liechtenstein Kaiser Partner Privatbank AG EY area2invest ERI Liechtensteinische Treuhandkammer Liechtenstein Bankers Association LAFV Liechtensteinischer Anlagefondsverband Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein Diction AG Standortmarketing Vaduz Finews AG AWP Finanznachrichten AG Moneycab Handelszeitung Vaduzer Medienhaus The Market

#Futurologe #Finanzwirtschaft #Digitalisierung #Lebensqualität Patrick Stahl Simon Tribelhorn #Banken #Boerse #neudenken #handeln #transfuture

Am 09. September geht es auf dem #Finance_Forum_Liechtenstein_2021 unter anderem um folgende Themen:

Mit der #Digitalisierung schaffen wir Instrumente die, sowohl für #Investoren wie auch die #finanzpolitische_Steuerung, vollkommen neue Möglichkeiten offerieren. Geld wird einen multiplen Wert bekommen, ein Teil des Wertes wird in Daten und deren Hintergründen gemessen. #Algorithmen können Wertstellungen erhalten die man handeln kann. #Nachhaltigkeit wird auf einmal, durch Blockchain oder NFT (#Non_Fungible_Tokens) konkret bewert- und nachvollziehbar. Was heißt das für die #Finanzmärkte. Ein völlig neues Denken könnte Einzug halten - wenn wir das wollen!

Ich freue mich, gemeinsam mit einem #grandiosen_Line_Up, auf den Austausch mit der #Finanzwirtschaft!

Das Finance Forum Liechtenstein bringt am 9. September 2021 erneut hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Finanzwelt, Politik und Gesellschaft auf die Bühne. Wir freuen uns besonders auf Keynote-Speaker wie Liechtensteins Regierungschef Dr. Daniel Risch, Futurologe Max Thinius, Credit Suisse-CEO Thomas Gottstein, Vermögensverwalterin Antoinette Hunziker-Ebneter und Deutschlands Ex-Vizekanzler Philipp Rösler ebenso wie die Talkgäste Thomas Wuest, CEO ti&m, und Evelyne Pflugi, CEO The Singularity Group Group. Das finale Programm folgt in Kürze. Moderiert wird die Tagung von Fernsehjournalist Reto Lipp.

Jetzt anmelden unter www.finance-forum.li

Wir danken unseren Partnern für die wertvolle Unterstützung:
PwC Switzerland PrismaLife AG The Singularity Group Bank Frick ti&m First Advisory Group Universität Liechtenstein Kaiser Partner Privatbank AG EY area2invest ERI Liechtensteinische Treuhandkammer Liechtenstein Bankers Association LAFV Liechtensteinischer Anlagefondsverband Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein Diction AG Standortmarketing Vaduz Finews AG AWP Finanznachrichten AG Moneycab Handelszeitung Vaduzer Medienhaus The Market

#Futurologe #Finanzwirtschaft #Digitalisierung #Lebensqualität Patrick Stahl Simon Tribelhorn #Banken #Boerse #neudenken #handeln #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Ich bin CoverBoy der neuen Bierdeckel-Serie!

Danke @deutscheleasing 

#futurologe #transfuture #zukunftsforscher #leasing #neudenken #zukunft #future #gesellschaft #lebensqualität #new #neu

Ich bin CoverBoy der neuen Bierdeckel-Serie!

Danke @deutscheleasing

#futurologe #transfuture #zukunftsforscher #leasing #neudenken #zukunft #future #gesellschaft #lebensqualität #new #neu
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Ich finde, jetzt kann nur noch die Briefmarke kommen. Bravo! 🙂

Großartig, das ist Cool 😎....

Was wohl Heidi dazu sagen würde? 🙂

Äh, muss ich jetzt Bier trinken, wenn ich in die Zukunft gucken will? 🙂

👍👍💥

Mega cool!

Ganz gross!!

View more comments

Video image
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Je weniger wir es können, desto mehr denken wir darüber nach: über das #Reisen.

Was war früher besser, was sind #geheime_Rituale, was ist „der“ Reisesong, wie und wohin treibt es uns in #Zukunft?

Auf der besseren ITB, dem #Berlin_Travel_Festival, haben wir uns darüber #Gedanken gemacht. Hier sind meine.

Viel Spaß und #großartiges_Fernweh für Alle!

youtu.be/LCHxuSgV-90

#BTFdigital #BerlinTravelFestivalDigital #BTFdigital21 Lisa Strunz #Futurologe #Zukunftsforscher #neudenken #transfuture #leben #lebensqualität
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Heute die Top-Story in Österreich! Aber es ist mir auch wirklich ein großes Anliegen: ohne #Fairness gestalten wir keine #Zukunft. Und wir müssen auch für digitale Prozesse eine gemeinsame #Ethik finden, die zu mehr Wirtschafts- und Lebensqualität für alle führt. 

Dass das geht, darüber spreche ich im Online-Talk der #Europäischen_Toleranzgespräche in #Fresach, #Österreich.

Besten Dank an Wilfried Dr. Seywald, Margarethe Prinz-Büchl und Roland Gruber sowie den #DenkraumFresach für die Umsetzung.

Unter dem Link gibt es eine textliche Zusammenfassung sowie den Link zum Online-Talk.
https://www.pressetext.com/news/mit-kuenstlicher-intelligenz-zu-mehr-fairness.html 

#Futurologe #Zukunftsforscher #KI #Digitalisierung #Gesellschaft #neudenken #Lebensqualität #neu #zukunftbeginntjetzt #transfuture

Heute die Top-Story in Österreich! Aber es ist mir auch wirklich ein großes Anliegen: ohne #Fairness gestalten wir keine #Zukunft. Und wir müssen auch für digitale Prozesse eine gemeinsame #Ethik finden, die zu mehr Wirtschafts- und Lebensqualität für alle führt.

Dass das geht, darüber spreche ich im Online-Talk der #Europäischen_Toleranzgespräche in #Fresach, #Österreich.

Besten Dank an Wilfried Dr. Seywald, Margarethe Prinz-Büchl und Roland Gruber sowie den #DenkraumFresach für die Umsetzung.

Unter dem Link gibt es eine textliche Zusammenfassung sowie den Link zum Online-Talk.
www.pressetext.com/news/mit-kuenstlicher-intelligenz-zu-mehr-fairness.html

#Futurologe #Zukunftsforscher #KI #Digitalisierung #Gesellschaft #neudenken #Lebensqualität #neu #zukunftbeginntjetzt #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Ich freue mich sehr darauf in #Liechtenstein die neuen Möglichkeiten der #Finanzwirtschaft durch #Digitalisierung aufzuzeigen: welche neue Strukturen in Wirtschaft, Gesellschaft und Finanzwesen können für eine neue Wirtschafts- und Lebensqualität sorgen? Wie wird digitales Geld unser Finanzsystem, die Börsen und Wirtschaft verändern? Wie sehen zukünftige Geschäftsmodelle aus? Und wie kommen Finanzen und Daten zusammen? Und viele weitere Themen und ein reger Austausch.

Einen herzlichen Dank für die Einladung an das Finance Forum Liechtenstein, an die Botschaft des Fürstentums Liechtenstein und die Botschafterin in Berlin Isabel Frommelt-Gottschald. Nicht zu vergessen Simon Tribelhorn der Liechtenstein Bankers Association, der das Ganze ins Rolle gebracht hat.

#futurologe #banken #wirtschaft #finanzen #gesellschaft #zukunft #zukunftsforscher #regierung #chancen #möglichkeiten #neudenken #transfuture

Ich freue mich sehr darauf in #Liechtenstein die neuen Möglichkeiten der #Finanzwirtschaft durch #Digitalisierung aufzuzeigen: welche neue Strukturen in Wirtschaft, Gesellschaft und Finanzwesen können für eine neue Wirtschafts- und Lebensqualität sorgen? Wie wird digitales Geld unser Finanzsystem, die Börsen und Wirtschaft verändern? Wie sehen zukünftige Geschäftsmodelle aus? Und wie kommen Finanzen und Daten zusammen? Und viele weitere Themen und ein reger Austausch.

Einen herzlichen Dank für die Einladung an das Finance Forum Liechtenstein, an die Botschaft des Fürstentums Liechtenstein und die Botschafterin in Berlin Isabel Frommelt-Gottschald. Nicht zu vergessen Simon Tribelhorn der Liechtenstein Bankers Association, der das Ganze ins Rolle gebracht hat.

#futurologe #banken #wirtschaft #finanzen #gesellschaft #zukunft #zukunftsforscher #regierung #chancen #möglichkeiten #neudenken #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Sag die Wahrheit / SWR Fernsehen – Futurologie für Alle!

Natürlich gehört Zukunft in eine Unterhaltungsshow. In diesem Fall: „Sag die Wahrheit“, mit Moderator Michael Antwerpes Michael Antwerpes sowie Kim Fisher, Ursula Cantieni und anderen im Rateteam. Wer von drei Kandidaten ist der echte Futurologe? Und wie funktioniert Zukunft wirklich? Und was ist der Unterschied zwischen Futurologe und Zukunftsforscher. Im Interview werden spannende Fragen beantwortet.

Wer direkt reinspringen will: ab Minute 11:30 gehts los mit der Zukunft. Die wunderbare Schweinebäuerin davor ist aber auch des Anschauens wert ... und hat übrigens auch einen maßgeblichen Einfluss auf die Zukunft.

Viel Spaß!

#futurologe #zukunft #sagdiewahrheit #ufa #swr #unterhaltung #neudenken #umwelt #leben #digitalisierung #transfuture

www.ardmediathek.de/swr/video/sag-die-wahrheit/schweinebaeuerin-futurologe-und-ganz-schoen-viel-h...

Schweinebäuerin, Futurologe und "Ganz schön viel Holz!"!"
Schweinebäuerin, Futurologe und "Ganz schön viel Holz!"!"
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Video image
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zukunft lässt sich nur gestalten, wenn wir positiv darüber denken. Denn nur dann kreieren wir Lösungen auf Basis von Möglichkeiten nicht Zukunft auf Basis schlimmer Wahrscheinlichkeiten zu verhindern.

Hinter Zukunft steckt aber auch eine neue Art zu denken. Digital statt analog-industriell. Zukunft hat nämlich viel weniger mit Technologie zu tun, als wir glauben. Es geht vielmehr um neue Strukturen in Wirtschaft und Gesellschaft und eine neue Wirtschafts- und Lebensqualität. Die müssen wir uns erst erarbeiten, denn was wir heute als „normal“ bezeichnen, ist bestenfalls im gesellschaftlich-industriellen Sinne normal. Menschlich normal ist es viel zu oft nicht. Oder machen Sie immer noch Emails nach Dienstschluss?

Wir müssen zunächst einmal definieren was wir wollen. Dann können wir auch handeln. Sonst nicht. Und Handeln können wir nur im „Jetzt“. Da aber sofort. Und wenn ich meine Möglichkeiten kenne gestalte ich Zukunft sofort in die richtige Richtung. Für mich selbst und meist auch für viele andere. Lassen Sie sich sich inspirieren.

Die Zukunft kommt nicht - sie wird gestaltet. Von uns!

#futurologe #zukunft #future #neu #leben #liebe #lebensqualität #gesellschaft #arbeit #digitalisierung #digital #lebensfreude #transfuture

youtu.be/xLIep2orw20
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Liebe Gäste hier auf Facebook, für mein #Buchprojekt über die #Zukunft würde ich mich über Eure #Unterstützung freuen.

Es ist ein #unterhaltsames_positives_Buch, eins mit Anekdoten, Geschichten, Ideen, nicht so ein wissenschaftliches oder pseudowissenschaftliches. In diesem Buch versuche ich zu beschreiben, wie Zukunft gestaltet wird. Und zwar #aus_dem_Leben heraus. Möglichst basierend auf #Erlebnissen oder Ideen mit denen Ihr Euch schon lange beschäftigt.

Wie entsteht unser Alltag morgen? Wie sehen unsere Jobs aus? Wie funktioniert der Handel? Wie verändert sich Politik? Die Finanzwirtschaft? Wie gestaltet sich die Wirtschaft? Was sind Innovationen für die Zukunft? Und natürlich auch: welche neue Form der Ethik und Lebensqualität brauchen wir, damit die neuen Möglichkeiten in der Gesellschaft auch greifen.

Wenn Ihr habt, suche ich von Euch also #Erfahrungsberichte. Momente in denen Ihr Zukunft bereits gestaltet habt. Oder #Ideen_wie_die_Zukunft_aussehen_kann, weil Ihr Euch schon mit einem Thema intensiv beschäftigt habt.

Es wird ein unterhaltsames Buch - für die möglichst viele Menschen. 

Wenn Ihr Lust habt, schreibt in die #Kommentare oder schickt mir eine #Nachricht. Ich sowie die Zukunft, werden es Euch danken!

Danke!
Euer Max

#Futurologe #Buch #Zukunft #transfuture

Liebe Gäste hier auf Facebook, für mein #Buchprojekt über die #Zukunft würde ich mich über Eure #Unterstützung freuen.

Es ist ein #unterhaltsames_positives_Buch, eins mit Anekdoten, Geschichten, Ideen, nicht so ein wissenschaftliches oder pseudowissenschaftliches. In diesem Buch versuche ich zu beschreiben, wie Zukunft gestaltet wird. Und zwar #aus_dem_Leben heraus. Möglichst basierend auf #Erlebnissen oder Ideen mit denen Ihr Euch schon lange beschäftigt.

Wie entsteht unser Alltag morgen? Wie sehen unsere Jobs aus? Wie funktioniert der Handel? Wie verändert sich Politik? Die Finanzwirtschaft? Wie gestaltet sich die Wirtschaft? Was sind Innovationen für die Zukunft? Und natürlich auch: welche neue Form der Ethik und Lebensqualität brauchen wir, damit die neuen Möglichkeiten in der Gesellschaft auch greifen.

Wenn Ihr habt, suche ich von Euch also #Erfahrungsberichte. Momente in denen Ihr Zukunft bereits gestaltet habt. Oder #Ideen_wie_die_Zukunft_aussehen_kann, weil Ihr Euch schon mit einem Thema intensiv beschäftigt habt.

Es wird ein unterhaltsames Buch - für die möglichst viele Menschen.

Wenn Ihr Lust habt, schreibt in die #Kommentare oder schickt mir eine #Nachricht. Ich sowie die Zukunft, werden es Euch danken!

Danke!
Euer Max

#Futurologe #Buch #Zukunft #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Jetzt mal unter uns: wer sollte die Zukunft denn sonst gestalten? Der Chinese? Das Silicon-Valley? Winnie the Pooh? Ich gebe zu, all jene haben einen gewissen Einfluss. Aber unsere Zukunft „gestalten“ tun sie nicht. Bestenfalls beeinflussen sie sie. Denn am Ende sind wir es die Entscheidungen treffen und handeln. Also okay, WENN wir Entscheidungen treffen! Und wenn wir handeln! Wenn wir natürlich nichts tun ...

Das liegt tief in uns verwurzelt hier in der westlichen Welt. Wir kommen nämlich aus dem industriellen Denken. Da haben wir Entscheidungen treffen und eigenverantwortliches Handeln nicht unbedingt auf dem Bildungsplan gehabt. Da dreht sich stattdessen das große Rad und wir versuchen alle Wahrscheinlichkeiten vorher zu sehen, die das geschmeidig laufende Rad aus der Bahn bringen könnten. Das WAR auch gut so! Damit sind wir zu einer der erfolgreichsten Industrienationen geworden.

Das Ding ist nur: Digitalisierung funktioniert ganz anders! Da gibt es kein großes Rad das wir am Laufen halten, sondern jederzeit agile Strukturen, die sich von einem auf den nächsten Moment neu zusammen setzen können. Wir müssen uns also nicht an Wahrscheinlichkeiten ausrichten, sondern an sich permanent verändernden Möglichkeiten.

Möglichkeiten wiederum kann ich nutzen und damit die Zukunft in die Hand nehmen. Statt also passiv zu warten was WAHRSCHEINLICH alles passieren könnte, muss ich jetzt aktiv handeln und MÖGLICHKEITEN nutzen. 

Das klingt logisch, ist aber gar nicht einfach: denn solches Agieren haben wir weder in unserem Bildungssystem noch in unserer Gesellschaft generell verankert. Klar, ein paar können das. Die machen jetzt ehrlich gesagt auch das digitale Geschäft. Die stellen nämlich Bestehendes in Frage, probieren neu, sammeln Erfahrungswissen wie man Möglichkeiten täglich neu nutzt (statt wie früher Lernwissen, um Bestehendes am Laufen zu halten).

Wir müssen in unserem Alltag also neue Kompetenzen und Handlungsmuster ausbilden. In der Industrialisierung brauchten wir hingegen eher Fähigkeiten und Qualifikationen. Die sind übrigens EIN Teil von Kompetenzen. Statt auf Lernwissen, basieren Kompetenzen im Wesentlichen aber auf Erfahrungswissen. Und es kommen noch Werte hinzu. Das, was jetzt alle immer PURPOSE nennen, weil das so schön undefiniert klingt. Dabei geht es hier ganz klar um individuelle und überindividuelle Werte. Die brauchen wir zur Umsetzung von Kompetenzen in agilen Systemen, damit wir eine Richtschnur haben an der wir entlang denken und handeln können. Die industrielle Richtschnur des großen Rades fällt nämlich weg.

Und das ist wiederum gut so. Denn damit entfällt auch, dass wir unser Handeln auf industrielle Werte (Tabellenchart, die Zahl unten rechts) ausrichten, sondern wieder sehr viel mehr Spielraum in der Wertgestaltung erhalten. Und die können wir jetzt umsetzen. 

Wir können unsere Zukunft also nicht nur gestalten, sondern zunehmend unsere individuellen Werte einbringen, aus denen wir überindividuelle Werte (also die Werte der Organisationen, die wir gemeinsam mit anderen individuellen Wertträgern erstellen) kreieren können, die langfristig unsere Gesellschaft beeinflussen.

So, und was müssen wir jetzt dafür tun, damit’s klappt? Neu denken. Das ist eigentlich schon alles. Das kann man lernen, ausprobieren und sich aneignen. Das sollte man auch, denn mit industriellem Denken verbauen wir uns nicht nur Möglichkeiten, sondern zunehmend machen wir uns anfälliger (da passiv) für Gestaltung von außen. Aber wie gesagt: das muss nicht. Das geht auch anders. Muss man nur machen. Jetzt. (Denn nur im Jetzt können wir unsere Zukunft gestalten, alles andere ist nur Gequatsche).

Lassen Sie uns die Zukunft auf Basis unserer vielfältigen Möglichkeiten gestalten – jetzt!

#futurologe #zukunft #neu #gestalten #jetzt #future #zukunftsforscher #futurologist #transfuture

Jetzt mal unter uns: wer sollte die Zukunft denn sonst gestalten? Der Chinese? Das Silicon-Valley? Winnie the Pooh? Ich gebe zu, all jene haben einen gewissen Einfluss. Aber unsere Zukunft „gestalten“ tun sie nicht. Bestenfalls beeinflussen sie sie. Denn am Ende sind wir es die Entscheidungen treffen und handeln. Also okay, WENN wir Entscheidungen treffen! Und wenn wir handeln! Wenn wir natürlich nichts tun ...

Das liegt tief in uns verwurzelt hier in der westlichen Welt. Wir kommen nämlich aus dem industriellen Denken. Da haben wir Entscheidungen treffen und eigenverantwortliches Handeln nicht unbedingt auf dem Bildungsplan gehabt. Da dreht sich stattdessen das große Rad und wir versuchen alle Wahrscheinlichkeiten vorher zu sehen, die das geschmeidig laufende Rad aus der Bahn bringen könnten. Das WAR auch gut so! Damit sind wir zu einer der erfolgreichsten Industrienationen geworden.

Das Ding ist nur: Digitalisierung funktioniert ganz anders! Da gibt es kein großes Rad das wir am Laufen halten, sondern jederzeit agile Strukturen, die sich von einem auf den nächsten Moment neu zusammen setzen können. Wir müssen uns also nicht an Wahrscheinlichkeiten ausrichten, sondern an sich permanent verändernden Möglichkeiten.

Möglichkeiten wiederum kann ich nutzen und damit die Zukunft in die Hand nehmen. Statt also passiv zu warten was WAHRSCHEINLICH alles passieren könnte, muss ich jetzt aktiv handeln und MÖGLICHKEITEN nutzen.

Das klingt logisch, ist aber gar nicht einfach: denn solches Agieren haben wir weder in unserem Bildungssystem noch in unserer Gesellschaft generell verankert. Klar, ein paar können das. Die machen jetzt ehrlich gesagt auch das digitale Geschäft. Die stellen nämlich Bestehendes in Frage, probieren neu, sammeln Erfahrungswissen wie man Möglichkeiten täglich neu nutzt (statt wie früher Lernwissen, um Bestehendes am Laufen zu halten).

Wir müssen in unserem Alltag also neue Kompetenzen und Handlungsmuster ausbilden. In der Industrialisierung brauchten wir hingegen eher Fähigkeiten und Qualifikationen. Die sind übrigens EIN Teil von Kompetenzen. Statt auf Lernwissen, basieren Kompetenzen im Wesentlichen aber auf Erfahrungswissen. Und es kommen noch Werte hinzu. Das, was jetzt alle immer PURPOSE nennen, weil das so schön undefiniert klingt. Dabei geht es hier ganz klar um individuelle und überindividuelle Werte. Die brauchen wir zur Umsetzung von Kompetenzen in agilen Systemen, damit wir eine Richtschnur haben an der wir entlang denken und handeln können. Die industrielle Richtschnur des großen Rades fällt nämlich weg.

Und das ist wiederum gut so. Denn damit entfällt auch, dass wir unser Handeln auf industrielle Werte (Tabellenchart, die Zahl unten rechts) ausrichten, sondern wieder sehr viel mehr Spielraum in der Wertgestaltung erhalten. Und die können wir jetzt umsetzen.

Wir können unsere Zukunft also nicht nur gestalten, sondern zunehmend unsere individuellen Werte einbringen, aus denen wir überindividuelle Werte (also die Werte der Organisationen, die wir gemeinsam mit anderen individuellen Wertträgern erstellen) kreieren können, die langfristig unsere Gesellschaft beeinflussen.

So, und was müssen wir jetzt dafür tun, damit’s klappt? Neu denken. Das ist eigentlich schon alles. Das kann man lernen, ausprobieren und sich aneignen. Das sollte man auch, denn mit industriellem Denken verbauen wir uns nicht nur Möglichkeiten, sondern zunehmend machen wir uns anfälliger (da passiv) für Gestaltung von außen. Aber wie gesagt: das muss nicht. Das geht auch anders. Muss man nur machen. Jetzt. (Denn nur im Jetzt können wir unsere Zukunft gestalten, alles andere ist nur Gequatsche).

Lassen Sie uns die Zukunft auf Basis unserer vielfältigen Möglichkeiten gestalten – jetzt!

#futurologe #zukunft #neu #gestalten #jetzt #future #zukunftsforscher #futurologist #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

wer keine gute theoretische ausbildung hat, der muss sich was zusammenstuempern! sie haben ja so gar keine ahnung, was digitalisierung ist, wie uebrigens die meisten fachkraefte, die bzgl digitalisierung beraten! 😀 (y)

... gestaltet schon, aber nicht von uns!

Deutschlands Dichter und Denker waren es damals, die Deutschland eine gute Zukunft brachten. Deutschlands Ökoreligiösen sind es, die uns zurück in die Steinzeit bringen. Zukunft ist, wenn Menschen wieder darüber nachdenken müssen, warum aus der Steckdose kein Strom mehr kommt.

Man hört nur noch Müll, jetzt gibt es auch noch Müll zum lesen... Für wie blöd hält ihr uns alle...?

und die vergangenheit, hattet ihr da auch schon eure finger drin?

Natürlich kommt sie. Und sie kann nur teilweise »gestaltet« werden.

Na dann bin ICH auch Futurloge....Die Zukunft kommt nicht...sie wird von einigen wenigen gestaltet....mit mächtig viel Geld und Korruption.

Was wir am dringensten brauchen ist eine strikte Trennung der Vernunft, von grüner Ideologischer Spinnerei.

Was für ein Spinnkram,unsere Zukunft wird im Amiland bestimmt,von ca zwei handvoll Bonzen.

Mit dem Rad zur Arbeit .. Der Wohlhabende darf Rund fahren . Der Mittelstand dann Sechseckig Der ärmste dann mit vier Ecken ...

Ein Experte. Oder eine Meinung?

Dann gestalte mal. Phrasendrescher.

Chinesische Statt hat genug Geld für Werbung Kampanie. (Lobyisten, Aktivisten, Journalisten, Experten, Profesoren usw). Um zu verdienen braucht man PANIK.

na dann mal los, Merkels 'Importe werden da sehr nützlich sein.

der witz ist gut 😂

View more comments

Heute in der #Lebensmittelzeitung (LZ).  // For English please scroll //

Werden wir unsere #Städte und den #Einzelhandel verlieren? Alles geht #online nach Corona? Nein. Tatsächlich wird der #Einzelhandel zurück kommen. Aber nicht wieder in die Innenstädte. Digitalisierung sorgt nämlich dafür, dass die klassische Dreiteilung der Städte in Wohnen, Arbeiten, Einkaufen nicht mehr länger sinnvoll ist. Vielmehr wird es viele kleine #Stadtviertel geben. Allesamt mit ihrer eigenen Infrastruktur. Auch #Globalisierung ändert sich. Wir sind zwar weltweit zunehmend vernetzt, produzieren aber größere Teile Produktionskette jeweils lokal. #Handwerker und Einzelhandel werden #auf_neue_Weise_digital. Das und noch mehr Themen in der aktuellen LZ - Lebensmittelzeitung: „Große Ketten haben keine Zukunft!“ LZ 04 vom 29. Januar 2021, Seite 34-35.

Plus: Warum die Innenstädte sich verändern werden. Warum wir zukünftig wieder mehr Einzelhandel haben. Warum das Handwerk zurück kommt. Warum wir eine neue europäische Währung brauchen. Warum Digitalisierung gesamtgesellschaftlich betrachtet werden muss.

——+——+——+——

#English

Today in the #Lebensmittelzeitung (LZ).

Will we lose our #cities and #retail? Everything is going #online to Corona? No. In fact, #retail will come back. But not back to the city centres. Digitalisation ensures that the classic three-way division of cities into living, working and shopping no longer makes sense. Instead, there will be many small #urban districts. All with their own infrastructure. Globalisation is also changing. Although we are increasingly networked worldwide, larger parts of the production chain are produced locally. #Craftsmen and retailers are becoming #digital_in_a_new_way. This and more topics in the current LZ - Lebensmittelzeitung: Big chains have no future! LZ 04 of 29 January 2021, pages 34-35.

Plus: Why city centres will change. Why we will have more retail again in the future. Why craftsmanship is coming back. Why we need a new European currency. Why digitisation has to be considered as a whole society.

#futurologist #future researcher #food newspaper #lz #inner city #quality of life #digitalisation

#futurologe #zukunftsforscher #lebensmittelzeitung #lz #innenstadt #lebensqualität #digitalisierung #transfuture

Heute in der #Lebensmittelzeitung (LZ). // For English please scroll //

Werden wir unsere #Städte und den #Einzelhandel verlieren? Alles geht #online nach Corona? Nein. Tatsächlich wird der #Einzelhandel zurück kommen. Aber nicht wieder in die Innenstädte. Digitalisierung sorgt nämlich dafür, dass die klassische Dreiteilung der Städte in Wohnen, Arbeiten, Einkaufen nicht mehr länger sinnvoll ist. Vielmehr wird es viele kleine #Stadtviertel geben. Allesamt mit ihrer eigenen Infrastruktur. Auch #Globalisierung ändert sich. Wir sind zwar weltweit zunehmend vernetzt, produzieren aber größere Teile Produktionskette jeweils lokal. #Handwerker und Einzelhandel werden #auf_neue_Weise_digital. Das und noch mehr Themen in der aktuellen LZ - Lebensmittelzeitung: „Große Ketten haben keine Zukunft!“ LZ 04 vom 29. Januar 2021, Seite 34-35.

Plus: Warum die Innenstädte sich verändern werden. Warum wir zukünftig wieder mehr Einzelhandel haben. Warum das Handwerk zurück kommt. Warum wir eine neue europäische Währung brauchen. Warum Digitalisierung gesamtgesellschaftlich betrachtet werden muss.

——+——+——+——

#English

Today in the #Lebensmittelzeitung (LZ).

Will we lose our #cities and #retail? Everything is going #online to Corona? No. In fact, #retail will come back. But not back to the city centres. Digitalisation ensures that the classic three-way division of cities into living, working and shopping no longer makes sense. Instead, there will be many small #urban districts. All with their own infrastructure. Globalisation is also changing. Although we are increasingly networked worldwide, larger parts of the production chain are produced locally. #Craftsmen and retailers are becoming #digital_in_a_new_way. This and more topics in the current LZ - Lebensmittelzeitung: "Big chains have no future!" LZ 04 of 29 January 2021, pages 34-35.

Plus: Why city centres will change. Why we will have more retail again in the future. Why craftsmanship is coming back. Why we need a new European currency. Why digitisation has to be considered as a whole society.

#futurologist #future researcher #food newspaper #lz #inner city #quality of life #digitalisation

#futurologe #zukunftsforscher #lebensmittelzeitung #lz #innenstadt #lebensqualität #digitalisierung #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Man kann dem Digitalen ja viel anhängen, aber es bietet vor allem unendlich viele neue Möglichkeiten zur Gestaltung einer neuen Wirtschafts- und Lebensqualität – wenn wir uns mit den positiven Möglichkeiten bitte mal auseinander setzen.

Wir sehen das zum Beispiel aktuell an der Pandemie. Wir könnten Daten nutzen um gezielt Hotspots zu lokalisieren und Ausbreitungsursachen zu erkennen. Wir könnten die Corona-App aufbohren, wir könnten Smudos Luca-App hinzu ziehen, Datenpools bilden ... statt dessen schicken wir eine halbe Ökonomie in den Lockdown wie zur Zeiten der spanischen Grippe und die Regierung scheitert komplett.

Wir sehen das auch an Europa: Neun Staaten sind inzwischen zu über 100% verschuldet. Das ist im bestehenden System nicht mehr ausgleichbar. Wir könnten mit einer digitalen Währung vollkommen neue finanzpolitische Steuerinstrumente bauen. Lokale Regionen fördern, einen Kaufkraftausgleich schaffen, neue Modelle für regionale Wertschöpfung etablieren.

Wir sehen das an uns selbst: die Daten die wir jeden Tag generieren, könnten uns gehören, statt dass wir sie Konzernen schenken. Unser wirklich persönlicher Algorithmus mit dem wir Shoppen gehen und der uns keinen Mist empfiehlt, wie derzeit internationale Shoppingplattformen. Aber wir denken industriell. Das muss doch irgendwo gebündelt werden.

Wir lassen im Moment zu, dass Unternehmen in industriellen Strukturen, dank Nutzung von digitaler Technologie, alles über uns wissen, wir aber nicht aus den Puschen kommen. Wir brauchen zu den digitalen Möglichkeiten auch digitale gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und kulturelle Strukturen. Wir müssen unser System auf Basis der neuen Möglichkeiten kolossal neu denken. 

Wir haben die Technologie und die Möglichkeiten für eine neue Weltsicht. Eine runde. Aber wir setzen all diese Möglichkeiten ein, als wäre die Erde eine Scheibe. Und viel schlimmer noch: wir sind auch genauso verharzt im Kopf, dass wir dieses “Scheiben” Denken nicht ablegen.

Lasst uns bitte neu denken und auf Basis der bestehenden Möglichkeiten neue Perspektiven schaffen. Dinge wie die Pandemie, Europa, die aufkommenden neuen Wirtschaften in Afrika, Indien, Asien, unsere alten Freunde in den USA und gerne auch Russland ... mit den bestehenden Steuerelementen kriegen wir das nicht in den Griff. Wir müssen beginnen neu zu denken. 

Und einen noch: Zukunft können wir nur in einem einzigen Moment in unserem Leben verändern. Jetzt! Denn wenn wir jetzt anderes denken und anders handeln, verändert sich unsere Zukunft sofort. 

Danke.

#futurologe #zukunft #neudenken #zukunftsforscher #wissen #gesellschaft #zukunftskompetenzfürdeutschland #kompetenz #deutschland #europa #transfuture

Man kann dem Digitalen ja viel anhängen, aber es bietet vor allem unendlich viele neue Möglichkeiten zur Gestaltung einer neuen Wirtschafts- und Lebensqualität – wenn wir uns mit den positiven Möglichkeiten bitte mal auseinander setzen.

Wir sehen das zum Beispiel aktuell an der Pandemie. Wir könnten Daten nutzen um gezielt Hotspots zu lokalisieren und Ausbreitungsursachen zu erkennen. Wir könnten die Corona-App aufbohren, wir könnten Smudos Luca-App hinzu ziehen, Datenpools bilden ... statt dessen schicken wir eine halbe Ökonomie in den Lockdown wie zur Zeiten der spanischen Grippe und die Regierung scheitert komplett.

Wir sehen das auch an Europa: Neun Staaten sind inzwischen zu über 100% verschuldet. Das ist im bestehenden System nicht mehr ausgleichbar. Wir könnten mit einer digitalen Währung vollkommen neue finanzpolitische Steuerinstrumente bauen. Lokale Regionen fördern, einen Kaufkraftausgleich schaffen, neue Modelle für regionale Wertschöpfung etablieren.

Wir sehen das an uns selbst: die Daten die wir jeden Tag generieren, könnten uns gehören, statt dass wir sie Konzernen schenken. Unser wirklich persönlicher Algorithmus mit dem wir Shoppen gehen und der uns keinen Mist empfiehlt, wie derzeit internationale Shoppingplattformen. Aber wir denken industriell. Das muss doch irgendwo gebündelt werden.

Wir lassen im Moment zu, dass Unternehmen in industriellen Strukturen, dank Nutzung von digitaler Technologie, alles über uns wissen, wir aber nicht aus den Puschen kommen. Wir brauchen zu den digitalen Möglichkeiten auch digitale gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und kulturelle Strukturen. Wir müssen unser System auf Basis der neuen Möglichkeiten kolossal neu denken.

Wir haben die Technologie und die Möglichkeiten für eine neue Weltsicht. Eine runde. Aber wir setzen all diese Möglichkeiten ein, als wäre die Erde eine Scheibe. Und viel schlimmer noch: wir sind auch genauso verharzt im Kopf, dass wir dieses “Scheiben” Denken nicht ablegen.

Lasst uns bitte neu denken und auf Basis der bestehenden Möglichkeiten neue Perspektiven schaffen. Dinge wie die Pandemie, Europa, die aufkommenden neuen Wirtschaften in Afrika, Indien, Asien, unsere alten Freunde in den USA und gerne auch Russland ... mit den bestehenden Steuerelementen kriegen wir das nicht in den Griff. Wir müssen beginnen neu zu denken.

Und einen noch: Zukunft können wir nur in einem einzigen Moment in unserem Leben verändern. Jetzt! Denn wenn wir jetzt anderes denken und anders handeln, verändert sich unsere Zukunft sofort.

Danke.

#futurologe #zukunft #neudenken #zukunftsforscher #wissen #gesellschaft #zukunftskompetenzfürdeutschland #kompetenz #deutschland #europa #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Am 7. Oktober heißt es NEW WORK & SMART MOBILITY“.  👩🏽‍💻👨🏽‍💻
Erneut sind wir zu Gast beim Business Innovation Talk „21 NOW“. 
Wer sich also für Tools wie mobiles Arbeiten, neue Lernorte für Smart Citys, Datensicherheit und neue Standards für vernetztes Arbeiten interessiert, und nebenbei einen kleinen Einblick in unseren Coworking Space werfen will, kann sich gerne dazuschalten! 📲
Moderiert wird das ganze von Max Thinius @maxthinius , Zukunftsforscher und Freund unseres Hauses! Wir freuen uns auf den Austausch! 🗣#transfuture

➡️ Ihr könnt das Event online verfolgen, indem ihr euch einfach auf www.21now.de/anmeldung anmeldet. Oder über den Link in der Bio von @hagen.business !Image attachmentImage attachment

Am 7. Oktober heißt es "NEW WORK & SMART MOBILITY“. 👩🏽‍💻👨🏽‍💻
Erneut sind wir zu Gast beim Business Innovation Talk „21 NOW“.
Wer sich also für Tools wie mobiles Arbeiten, neue Lernorte für Smart Citys, Datensicherheit und neue Standards für vernetztes Arbeiten interessiert, und nebenbei einen kleinen Einblick in unseren Coworking Space werfen will, kann sich gerne dazuschalten! 📲
Moderiert wird das ganze von Max Thinius @maxthinius , Zukunftsforscher und Freund unseres Hauses! Wir freuen uns auf den Austausch! 🗣#transfuture

➡️ Ihr könnt das Event online verfolgen, indem ihr euch einfach auf www.21now.de/anmeldung anmeldet. Oder über den Link in der Bio von @hagen.business !
... mehr lesenweniger lesen

Mit Coworking ab in die Zukunft – das ist das Topthema bei unserem „Sofa-Talk“ am Digialtag 2020! 
Am kommenden Freitag könnt ihr online live von 16 bis 17 Uhr mit unseren Coworkern aus Iserlohn und Olpe diskutieren und eure Fragen stellen.
Mit dabei: Space-Gründer Frank Höhne und unsere Gäste Paul Ziemiak, MdB und Generalsekretär der CDU Deutschland, sowie der Futurologe und Zukunftsgestalter Max Thinius. Wir sprechen mit euch über die Vor- und Nachteile des Homeoffice und über die Chancen, die das #coworking bietet. Also seid dabei! 

#CWRKNG #welovecoworking #officeandfriends #coworkingsüdwestfalen #happycoworking #coworkingspaceolpe #coworkingiserlohn #communitygoals #newwork #mindset #transfuture

Mit Coworking ab in die Zukunft – das ist das Topthema bei unserem „Sofa-Talk“ am Digialtag 2020!
Am kommenden Freitag könnt ihr online live von 16 bis 17 Uhr mit unseren Coworkern aus Iserlohn und Olpe diskutieren und eure Fragen stellen.
Mit dabei: Space-Gründer Frank Höhne und unsere Gäste Paul Ziemiak, MdB und Generalsekretär der CDU Deutschland, sowie der Futurologe und Zukunftsgestalter Max Thinius. Wir sprechen mit euch über die Vor- und Nachteile des Homeoffice und über die Chancen, die das #coworking bietet. Also seid dabei!

#CWRKNG #welovecoworking #officeandfriends #coworkingsüdwestfalen #happycoworking #coworkingspaceolpe #coworkingiserlohn #communitygoals #newwork #mindset #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

#abstandhalten... muss sein.
Unsere im Space heimischen Politiker Paul Ziemiak und Thorsten Schick haben die technischen Voraussetzungen unseres Meetingraumes genutzt, um mit wichtigen Entscheidungsträgern über die aktuelle Situation zu sprechen. So leben wir den Austausch derzeit: digital und vernetzt.

#digital #officeandfriends #welovecoworking #coworkingspacesüdwestfalen #coworkingspaceiserlohn #meetingspace #corona #transfuture

#abstandhalten... muss sein.
Unsere im Space heimischen Politiker Paul Ziemiak und Thorsten Schick haben die technischen Voraussetzungen unseres Meetingraumes genutzt, um mit wichtigen Entscheidungsträgern über die aktuelle Situation zu sprechen. So leben wir den Austausch derzeit: digital und vernetzt.

#digital #officeandfriends #welovecoworking #coworkingspacesüdwestfalen #coworkingspaceiserlohn #meetingspace #corona #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

So ihr Lieben! Heute Abend findet der XING Expertendialog - KI für kleine und mittelständische Unternehmen in unserem Kuhstall statt. Auch die Kurzentschlossenen unter euch sind herzlich Willkommen! Startschuss ist um 18.30 Uhr. Für ein kühles Blondes und einen kleinen Snack ist ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf euch 🤗

#xing #xingexpertentalk #officeandfriendsveranstaltung #officeandfriendscoworking #eventspace #welovecoworking #transfuture

So ihr Lieben! Heute Abend findet der XING Expertendialog - KI für kleine und mittelständische Unternehmen in unserem Kuhstall statt. Auch die Kurzentschlossenen unter euch sind herzlich Willkommen! Startschuss ist um 18.30 Uhr. Für ein kühles Blondes und einen kleinen Snack ist ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf euch 🤗

#xing #xingexpertentalk #officeandfriendsveranstaltung #officeandfriendscoworking #eventspace #welovecoworking #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Bin dabei — Damian, Sebastian & Robin treffe ich dort auch, habe ich gesehen 💪🏽

Ein gelungener Abend in unserem Kuhstall zu den Themen „Moderne Arbeitszeiterfassung“ und „Flexible Arbeitszeitmodelle“.
Danke an die tollen Referenten vom @bvmwev und @cohrconsulting für eure Vorträge. Wiederholung durchaus gewünscht 😁👍

#newwork #modernesarbeiten #weloveevents #officeandfriendscoworking @ OFFICE & FRIENDS #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Wir beim “VentUS”-Projektworkshop. So sieht richtiges Hirnen aus...einer macht #selfies der andere arbeitet 🤪Danke für die Einladung liebe @unisiegen —wir freuen uns das Gründerprojekt unterstützen zu dürfen! #welovecoworking #unisiegen #siegen #suedwestfalen #gruenderszene #transfuture  @ Campus Unteres SchloßImage attachmentImage attachment

Wir beim “VentUS”-Projektworkshop. So sieht richtiges Hirnen aus...einer macht #selfies der andere arbeitet 🤪Danke für die Einladung liebe @unisiegen —wir freuen uns das Gründerprojekt unterstützen zu dürfen! #welovecoworking #unisiegen #siegen #suedwestfalen #gruenderszene #transfuture @ Campus Unteres Schloß ... mehr lesenweniger lesen

And the winner is: Enra!
Die Besten 20 Teams des Innovationslabor Südwestfalen kämpften im Kino des Schlachthofs Soest gegeneinander um den Einzug in das große Finale. Mit in der knallharten Jury saß auch unsere Kim und bewertete die innovativen Geschäftsideen 💪.

#officeandfriends #coworking #newwork #officendfriendscoworking #startup #startupbattle #welovecoworking #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Es war ein super WE mit den Jungs und Mädels vom Innovationslabor Südwestfalen. Es drehte sich alles um die Themen Geschäftsmodellierung und Marketing. Ein spitzen Team vor Ort wie immer. Daher freuen wir uns jetzt schon auf das nächste Mal 😁.

#welovecoworking #officeandfriends #fhsuedwestfalen #innovationslaborsuedwestfalen #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Unsere Mädels hatten einen super Tag auf der   KONEKT Südwestfalen. In entspannter Atmosphäre konnte bestens genetzwerkt werden. Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit von der Partie 😁✌️.

#welovecoworking #officeandfriends #konektsuedwestfalen #coworkingspacesuedwestfalen #transfuture

Unsere Mädels hatten einen super Tag auf der KONEKT Südwestfalen. In entspannter Atmosphäre konnte bestens genetzwerkt werden. Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit von der Partie 😁✌️.

#welovecoworking #officeandfriends #konektsuedwestfalen #coworkingspacesuedwestfalen #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Volles Haus in Soest! Super Start-ups gehört. Herzlichen Glückwunsch an alle Finalisten 😎Audora, Bugs&Beetles, Canin.de und Die Naturburschen 🥳 wir sehen uns gleich wieder!

Max bringt es jetzt direkt zu Beginn des Vortrags im großen Saal wieder auf den Punkt: Sagt „Ja, und...“ und gestaltet so Zukunft mit! #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Das @digitaleszentrum lädt am Donnerstag zur „SWFX - Future of our Region“ ein! Neben interessanten Top-Speakern aus der Region, einer Podiumsdiskussion und spannenden Workshops gibt es auch das große Startup Battle. Mit in der Jury sitzt unsere @kk_hoehne und entscheidet mit, welche innovativen Startups im Finale um den Sieg pitchen.

#swfx #südwestfalen #coworkingspace #coworking #iserlohn #officeandfriends #newwork #startupbattle #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Herren unter sich 😎😅Gestern traf sich das Olper Meetup „Technik und Gesellschaft“ in unserem Space. Es gab 🍕 und Kaltgetränke und es wurde bis kurz vor Mitternacht heiss 🌋diskutiert. Den Auftakt gab ein Impuls von unserem Community Manger David Sossna, der das Thema Digitalisierung aus Sicht eines Gesellschaftswissenschaftler und Wirtschaftsförderer vorstellte. Danach gab es eigentlich nur ein Thema: “Wie kann sich Südwestfalen in Zeiten der Digitalisierung aufstellen?” Gut dass mit Felix Peter von der #REGIONALE2025 der richtige Ansprechpartner gleich da war 😉

Südwestfalen - Alles echt 😎 #transfuture

Herren unter sich 😎😅Gestern traf sich das Olper Meetup „Technik und Gesellschaft“ in unserem Space. Es gab 🍕 und Kaltgetränke und es wurde bis kurz vor Mitternacht heiss 🌋diskutiert. Den Auftakt gab ein Impuls von unserem Community Manger David Sossna, der das Thema Digitalisierung aus Sicht eines Gesellschaftswissenschaftler und Wirtschaftsförderer vorstellte. Danach gab es eigentlich nur ein Thema: “Wie kann sich Südwestfalen in Zeiten der Digitalisierung aufstellen?” Gut dass mit Felix Peter von der #REGIONALE2025 der richtige Ansprechpartner gleich da war 😉

Südwestfalen - Alles echt 😎 #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

War eine interessante Diskussion: Digitalisierung im Kontext von Verwaltung & Politik. Gute Impulse mitgenommen. Bin gespannt, wie sich der Co-Workspace entwickelt. Viel Erfolg 👍

Besonders der Mittelstand bekommt Kopfschmerzen bei dem Fach- und Führungskräftemangel hier in Südwestfalen. Da haben wir uns gestern bei der Podiumsdiskussion über den Austausch der Experten Ralf Geruschkat, Thorsten Schick, Marie Ting und Kim Höhne gefreut! Durch die angeregte Diskussion und das Expertenwissen konnten spannende und neue Anreize geschaffen werden!

#mittelstand #podiumsdiskussion #fachkräftemangel #führungskräftemangel #südwestfalen #ideenschmiede #coworking #coworkingspace #officeundfriends #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Comment on Facebook

Vielen Dank, dass ihr wieder dabei wart und Eure Impulse mit eingebracht habt!

Am Mittwoch standen gleich 2 spannende Veranstaltungen auf dem Programm: Zuerst ging es zum Workshop Olsberg-Brilon Digital mit Matthias Röhring, Max Thinius und Prof. Dr. Dr. h. c. Ewald Mittelstädt. Anschließend hieß es "GoDigitalFireABEND ", veranstaltet vom Innovationslabor Südwestfalen. Es wurde gepitcht, geredet, gelacht und wie immer gab es genügend Zeit fürs Networking. 😎

#officeandfriends #welovecoworking #officeandfriendsontour #fhsuedwestfalen #pitch #godigitalfireabend #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Dritter Workshop zum „Fach- und Führungskräftemangel in Südwestfalen“ am Privaten Aufbaugymnasium Iserlohn!
Unsere Verena durfte sich das Thema aus der Agenturperspektive der HÖHNE MEDIA GROUP ansehen.

Im Fokus des, von der Think-Tank-Beratung #FORTSCHRITT durchgeführten Workshops, stand diesmal das Thema „New Work“ und wie diese Ansätze bei der Lösung des Problems helfen können.
#FORTSCHRITT ist seit einiger Zeit bereits der offizielle Strategiepartner des Campus Symposiums.

Die Teilnehmer erarbeiteten in einem World Café zahlreiche konkrete Anwendungsbereiche der New Work Charta.

Für uns natürlich sehr interessant - denn wir sind der festen Überzeugung: Die Herausforderungen können wir nur gemeinsam stemmen!! Danke für Eure Einladung liebes Campus Symposium-Team!!!

#welovecoworking #imteamstärker #newwork #coworking #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

War wieder eine gelungene Veranstaltung 👍😎🤘🕺 #transfuture ... mehr lesenweniger lesen

Wir in der neuen Ausgabe des Standortmagazin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW). OFFICE & FRIENDS bringt den Coworkingspirit nach Südwestfalen 😉.
#coworkingsuedwestfalen #welovecoworking #officeandfriends #transfuture

Wir in der neuen Ausgabe des Standortmagazin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW). OFFICE & FRIENDS bringt den Coworkingspirit nach Südwestfalen 😉.
#coworkingsuedwestfalen #welovecoworking #officeandfriends #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Es war wieder ein mega Abend mit euch und dem Gründernetzwerk Südwestfalen in der Stadtbücherei Hagen. Wie immer gab es viel zu lachen, interessante Geschichten und Zeit fürs Networking. Wir freuen uns schon auf Vol. 4 😉.
#fuckupnightssüdwestfalen #officeandfriends #coworkingsüdwesfalen #coworkingiserlohn #gründer #startups #businessfails #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

„Keine Sorge 😁Zukunft kommt nicht einfach so — Wir können Sie gestalten!“ 
Danke @maxthinius und @fhsuedwestfalen für diesen geilen Vortrag! 

#suedwestfalen #futurologe #welovecoworking #newwork #digitalisierung #officeandfriends #transfutureImage attachment

„Keine Sorge 😁Zukunft kommt nicht einfach so — Wir können Sie gestalten!“
Danke @maxthinius und @fhsuedwestfalen für diesen geilen Vortrag!

#suedwestfalen #futurologe #welovecoworking #newwork #digitalisierung #officeandfriends #transfuture
... mehr lesenweniger lesen

Logbook